Liebe Mitglieder,

 

die Lage bezüglich der rasanten Ausweitung des Covid 19 wird weltweit immer bedrohlicher. Das Virus stellt den menschlichen Organismus bzw. ein geschwächtes Immunsystem des Menschen vor enorme Herausforderungen. Fakt bisher ist, dass Menschen mit einem guten und trainierten Immunsystem gegenüber dem Virus besser aufgestellt sind und im Falle eines Infekts den Verlauf der Krankheit besser überstehen.

In Zusammenarbeit mit unseren Medizinern und Experten haben wir nun einige Empfehlungen zusammengetragen, die sowohl die Prävention, als auch die Handlungsweise im Falle einer Infektion betreffen.

Im Vordergrund stehen hier im Sinne der Apitherapie zunächst die Bienenprodukte Propolis, Gelee Royal, Honig, Pollen und Bienengift. Sie alle stärken unser Immunsystem und besitzen teils hohe Anteile von antiviralen Inhaltsstoffen.

 

 

Die Propolis:

Quelle: Prof. Dr. Mathias Kunth

Warum wirkt die Propolis so stark gegen Virenl!!!!

NUC-Polymerasen sind Enzyme, die bei der Vermehrung von Viren eine essentielle Rolle spielen. Propolis hemmt die NUC-Polymerasen und unterbricht somit die Vermehrung der Viren. Propolis besitzt hohe Anteile an Bioflavonoiden und Polyphenolen

Zu der Wirkungsweise von Propolis gibt es eine Publikation in der Deutschen Apotheker Zeitung.

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2005/daz-30-2005/uid-14343 

Dr. med. Stangaciu/Rumänien Arzt und Ehrenpräsident des DAB e.V. empfiehlt derzeit folgendes Einnahmeprotokoll:

20 bis 30i %ige Propolislösung

  • Prophylaktische Dosis: 1 Tropfen/kg Körpergewicht
  • bei Husten: 3 bis 4 Tropfen/kg Körpergewicht
  • im Akutzustand: 5 – 8 Tropfen / kg Körpergewicht

Wichtig: 1 ml entspricht ca. 20 Tropfen

Bei Infekt bitte die Gesamtmenge verteilt über den ganzen TAG einnehmen. Am besten stündlich.

Ebenso empfiehlt er die Anwendung einer Inhalation (Nebulisierung) hierzu reichen pro Sitzung 10 Tropfen Propolistinktur und 0,5 ml Honig.

Eine weitere Variante ist die Verdampfung von Propolis – bewährt haben sich hier Geräte die zum verdampfen und inhallieren geeignet sind. sh. Hinweis

 

Gelee Royal

  • Prophylaktisch 3 – 5 ml/Tag
  • bei ersten Symptomen 8 – 10 ml/Tag
  • bei akuter Situation 25 – 50 ml/Tag

Hier die Gesamtmenge über den Tag verteilen und stündlich einnehmen. Dabei darauf achten, daß das Gelee Royal ca. 3 bis 5 Minuten unter der Zunge behalten wird. Somit wird Gelee Royal bestens über die dort befindlichen Schleimhäute aufgenommen.

 

Honig

Honig hat eine starke und positive Wirkung auf unser Immunsystem, wie eine Studie von Dipl. Oec.troph. Renate Frank und Dr. med. Johann Puttinger aufzeigt. Hier wird Bio-Honig vom lokalen Imker empfohlen. Für Nichtdiabetikern bevorzugt Löwenzahn- und Kastanienhonig. tägl. Einnahme von ca. 50gr Honig.

https://www.apitherapie.at/images/documents/Frank_Honigstudie.pdf

 

Pollen

Bitte nehmen sie Frischpollen oder frisch gefrorenen Pollen ca. 20 – 30 gr/Tag. Bei ersten Symptomen 30 – 50 gr/Tag und im akuten Zustand 60 – 80 gr/Tag. Die Aufnahme erfolgt in einer Mischung mit Honig und Naturjoghurt oder mit Honig und Zitronensaft. Die Mengen werden ebenfalls über den Tag verteilt, jeweils nach den Hauptmahlzeiten eingenommen.

 

Bienengift

Dr. med. Stangaciu empfiehlt die Anwendung von Bienengift Creme auf bestimmte Akupunkturpunkte.

z.B. vorbeugend auf die Brust – hier Konzeptionsgefäß 17

dann die Akupunkturpunkte Lunge 1 und 2

Rücken: Akupunkturpunkkte Blase 13, 14, und 15

Im Gesicht: Ma 3 und Dickdarm 20

Weitere Infomationen:

http://www.akupunktur-hand.at/lunge.htm

 

Unser DAB-Mitglied Dipl.-Ing. Michael Ernst Müller hat in den letzten Wochen eine Vielzahl an Informationen und wissenschaftliche Publikationen zusammengetragen, die sich mit der Corona Thematik befassen. Dabei haben sich wertvolle Hinweise zur Stärkung und Unterstützung der Immunsystems ergeben. Eine zentrale Rolle spielt hierbei die Einnahme von Vitamin D3, Vitamin C und Zink.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auf seiner Webseite unter:

https://www.bienen-zur-gesundheit.de/krankheiten/coronagrippe/

Besonderer Hinweis:

 

Alle Bienenprodukte können allergische Reaktionen hervorrufen. Deshalb wird empfohlen vor deren Anwendung immer einen Allergie- und Toleranztest durchzuführen.

 

Beste Grüße und bleiben Sie gesund!!!!! Für das DAB e.V. Team

Arno Bruder